Freunde der Serviten Amici dei Servi di Maria
Freunde der ServitenAmici dei Servi di Maria

Hl. Philipp Benizi

Philipp (* 15. August 1233 in Florenz in Italien, † 22. August 1285 in Todi in Italien) aus der edlen Familie der Benizi studierte Medizin und Philosophie in Padua und Paris. Er trat 1253 in den Servitenorden ein, wurde 1259 zum Priester geweiht und 1267 fünfter Generalprior des Ordens. Er leitete den Orden mit großer Umsicht, gab ihm seine Konstitutionen nach den Regeln des Augustinus, verteidigte seinen Fortbestand angesichts der drohenden Aufhebung durch die Beschlüsse des 2. Konzils von Lyon im Jahr 1274 und arbeitete an der Ausbreitung des Ordens. Philipp gilt deshalb als zweiter Gründer des Ordens.

 

Philipps Verehrung wurde von Papst Leo X. 1516 bestätigt, die Heiligsprechung erfolgte am 12. April 1671 durch Papst Clemens X.

 

Seine Attribute sind das Kreuz und die Tiara, sein Gedenktag der 23. August

Heiligenbild Hl. Philipp Benizi, Stich um 1800

(Archiv Servitenverein)

Reliquie Hl. Philipp Benizi

(Archiv Servitenverein)

Kupferstich Hl. Philipp Benizi, Prag Karlsbrücke, 1714 A. Neureuter

(Archiv Servitenverein)

Medaille Hl. Philipp Benizi

(Archiv Servitenverein)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verein Freunde der Serviten Rossau (Servitenverein) 2016