Freunde der Serviten Amici dei Servi di Maria
Freunde der ServitenAmici dei Servi di Maria

Ratolest August 2016

Jugend im Aufbruch, diesen Eindruck hatte ich in der letzten Juliwoche.

 

Was bewegt diese jungen Menschen, mit der Eisenbahn, mit Auto, Fahrrad oder sogar zu Fuß der Einladung zum Weltjugendtag zu folgen und viele Strapazen, Kosten und Gefahren auf sich zu nehmen? Man sagt doch so oft, die jungen Menschen seien müde, uninteressiert, zu nichts zu begeistern. Und jetzt: mehr als 1.500.000 meist junge Leute haben ein Ziel, das sie begeistert und wovon sie auch Hilfe und Antwort auf brennende Lebensfragen erhoffen. Es erinnert an das Wort Jesu: „Der Geist ist es, der lebendig macht.“

 

Ein wichtiges Motiv  ist auch das Thema der barmherzigen Liebe Gottes und der Erfahrung der Werke der Barmherzigkeit, das wieder neu entdeckt wird. Papst Franziskus hat es in die Mitte der Botschaft Jesu gestellt und viele junge Menschen haben es verstanden.  Sie haben auch an der Person des Papstes beobachten können, was dies für den Menschen und auch für die Zukunft der Welt bedeutet. Unsere jungen Menschen sind also nicht allein unterwegs. Was der heilige Papst Johannes Paul II. vor genau dreißig Jahren begonnen hat und auch Papst Benedikt fortsetzte, hat offensichtlich der Welt ein Zeichen der Hoffnung gegeben.

 

Eltern, Jugendseelsorger, Priester und Klosterfrauen sind eine wichtige Unterstützung für die Jugend unterwegs, gemeinsam sind sie aufgebrochen nach Krakau, um mit einander zu beten, zu sprechen, zu feiern und eine junge Kirche zu erleben. Was wir in diesen Tagen im Großen erleben, gibt es auch tausendfach im Kleinen. Menschen brechen auf, wandern und pilgern, ihr Ziel ist nicht nur ein schöner Urlaub oder ein Ferienparadies, es ist auch die Reise nach Innen, der Wunsch nach Ruhe und Stille, nach dem Sinn des Lebens . Mögen viele dabei ihren Weg zu Gott finden, um so gestärkt wieder neu zu Hause anfangen zu können.

 

Das ist mein Wunsch: Bleiben wir miteinander unterwegs zum großen Ziel!

 

P. Gerhard M.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verein Freunde der Serviten Rossau (Servitenverein) 2016