Freunde der Serviten Amici dei Servi di Maria
Freunde der ServitenAmici dei Servi di Maria

Sel. Cecilia Eusepi

Tertiarin


* 17. Februar 1910 in Monte Romano bei Viterbo, Italien 
† 1. Oktober 1928 auf dem Landgut La Massa nahe Nepi bei Viterbo

 

Cäcilia wurde als letztes von elf Kindern geboren. Nach dem Tod ihres Vaters musste sie 1915 in Folge des 1. Weltkrieges mit ihrer Mutter Paolina geb. Mannucci auf das Landgut La Massa nahe der Kleinstadt Nepi zu ihrem Onkel ziehen. In Nepi besuchte sie dann die Schule der Zisterzienserinnen an der Kirche San Bernardo. In der nahen, von Servitenverwalteten Kirche San Tolomeo lernte sie auch diesen Orden kennen und trat ihm im Alter zwölf Jahren - mit besonderer bischöfliche Erlaubnis ob ihrer Jugend - als Tertiarin bei; bei den Serviten in Nepi wurden damals Ordensleute für die Mission ausgebildet, auch Cäcilia wollte Missionarin werden. Zur Ausbildung kam sie nach Pistoia. Als sie aber 16-jährig an Tuberkulose erkrankte, musste sie nach Nepi zurückkehren.

 

Cäcilias geistliches Leben war geprägt von einer tiefen kindlichen Liebe zu Jesus. Schon als Kind las sie die Autobiographie von Thérèse von Lisieux, die damals noch nicht heiliggesprochen war und war von ihr tief bewegt.

 

Ihre letzten beiden Lebensjahre verbrachte Cäcilia auf dem Landgut La Massa bei Nepi, auf dem sie aufgewachsen war. Demütigungen durch den neuen Gutsbesitzer ertrug sie mit Geduld. Sie litt an Einsamkeit, kam sich wie im Exil vor. Zweimal pro Woche brachte man ihr die Kommunion, da sie zu schwach war, um in die Kirche zu gehen. Am Gedenktag der Thérèse von Lisieux starb sie im Alter von nur 18 Jahren.

 

1944 wurden Cäcilias Gebeine vom örtlichen Friedhof in die Kirche San Tolomeo in Nepi übertragen.

 

Kanonisation:

Der Seligsprechungsprozess der ehrw. Dienerin Gottes Cecilia Eusepi wurde am 1. Juli 2010 durch Papst Benedikt XVI. offiziell eingeleitet. Die Seligsprechung fand am 17. Juni 2012 im Dom in Nepi statt, vollzogen durch Kardinal Angelo Amato, den Präfekten der Heiligsprechungskongregation, im Auftrag von Papst Benedikt XVI.

 

(Ökomenisches Heiligenlexikon)

Kirche San Tolomeo, Nepi, Außenansicht
Kirche San Tolomeo, Nepi, Fassade
Kirche San Tolomeo, Nepi, Innenansicht
Kirche San Tolomeo, Nepi, Seitenkapelle mit Grab

<< Link zu Übersichtskarte

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verein Freunde der Serviten Rossau (Servitenverein) 2020