Freunde der Serviten Amici dei Servi di Maria
Freunde der ServitenAmici dei Servi di Maria

Ratolest Jänner 2018

Wieder hat ein neues Jahr begonnen. Für die Kleinen ist es vielleicht das erste, für uns ältere Menschen das 60., für mich schon das 81.  Lebensjahr. Jahreswechsel ist etwas Normales, wir können es nicht verändern, aber es fordert jeden von uns heraus, die geschenkte Zeit gut zu nützen. „An Gottes Segen ist alles gelegen“ heißt die Lebenserfahrung eines gläubigen Menschen. Der Rückblick auf das Jahr 2017 zeigt viele schöne Erfahrungen gemeinsamen christlichen Lebens, ob es Wallfahrten mit geschichtlichem und religiösem Hintergrund waren, ob es das große Herbsttreffen  in Vranov nad Dyji war oder die Alpenferien in Gutenstein. Vieles bleibt noch in Erinnerung und  unvergessen. Das Institut für christliche Kultur bringt in der heutigen Ausgabe des „ratolest“ einen ausführlichen Bericht über das vergangene Jahr und kündigt zugleich für das Jahr 2018 gemeinsame  Fahrten und Angebote an. Danke für die Mühe der Organisation, danke den  Teilnehmern, danke für die große finanzielle Unterstützung und für die gute Zusammenarbeit.

 

Wenn jemand etwas Schönes erlebt, wenn er etwas Wertvolles gefunden hat, möchte er  sicherlich auch  anderen davon erzählen und es ihnen zeigen. Auch andere Menschen sollen sich mitfreuen und vielleicht das nächste Mal selber dabei sein können. So geht es auch mit unserer Glaubenserfahrung. Wir haben oft Begegnungen mit Menschen, die noch nicht getauft sind und die frohe Botschaft Jesu noch nicht kennen. Die Suche nach dem Sinn des Lebens, braucht genauso Zeit und Geduld. Heute kommen die drei Könige zu ihrem Fest in die Kirche. Sie haben den Heiland gefunden und werden ihren Weg fortsetzen zurück in ihr Heimatland. Der Papst Franziskus ruft immer wieder die Christen auf, missionarisch zu sein und der Welt den Heiland zu bringen. Dazu gibt er uns seinen Segen für das neue Jahr.

 

Wir feiern in diesem Jahr ein großes Wallfahrtsjubiläum. Seit 350 Jahren kommen Wallfahrer auf den Mariahilfberg bei Gutenstein in Nieder Österreich. Das Gnadenbild stammt aus dem viel größeren und älteren Wallfahrtsort Maria Zell in der Steiermark. Gutenstein ist ein kleiner und stiller Wallfahrtsort. Wer ihn schon entdeckt hat wird wieder kommen und hier die Stille, die schöne Natur und Erholung an Leib und Seele finden.

 

Ein frohes und glückliches neues Jahr wünscht und erbittet für Sie in dankbarer Verbundenheit

 

Ihr P. Gerhard M. Walder OSM

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verein Freunde der Serviten Rossau (Servitenverein) 2018